Unsere Anschrift

Vaubanallee 49
79100 Freiburg

Zeiten und Nummern

Christine Jaksch
Montag:
14:00 – 19:30Uhr
Dienstag + Donnerstag:
09:30 – 15:00 Uhr
Samstag:
09:30 – 15:00 Uhr

Telefon:
01573 – 52 72 793

Annerose Weis
Montag, Dienstag + Donnerstag
nach Absprache

Telefon:
0761 – 285 59 79
0163 – 36 42 846

Einkaufszeiten für Produkte & Gutscheine

 

Auf Anfrage möglich im ‚Lichtraum‘ Vaubaunalle 49; immer eine halbe Stunde vor oder nach den Öffnungszeiten.

Mondphasen-Kalender

Die Mondphasen in Bezug auf Haut und Haar

Vieleicht fragen auch Sie sich, wenn es um den Einfluss des Mondes auf unser Leben geht: ist das purer Aberglaube oder gibt es hier einen wissenschaftlich erwiesenen Zusammenhang? Wir sind der Überzeugung, dass der kleine graue Trabant einiges auf der Erde und in unserem Alltag bewirkt.

Seit Jahrtausenden übt der Mond eine einzigartige Faszination auf uns Menschen aus. Als ferner Wächter schaut er auf die Welt herab, zieht über das Firmament und leuchtet des Nachts sanft in unsere Fenster. Von Westen nach Osten wandert der Mond in genau 27 Tagen, 7 Stunden und 43,7 Minuten einmal um die Erde herum und wechselt dabei alle zweieinhalb Tage in ein neues Tierkreiszeichen.

In unserem alltäglichen Leben werden verschiedene Bereiche durch die Mondkraft beeinflusst. Dazu gehören beispielsweise: Planzen und Garten, Gesundheit und Ernährung, Körper und Haare, seelische und emotionale Zustände und noch vieles mehr.

Was die Alten über den Mond wussten

Früher war es für die Menschen selbstverständlich, ihr Leben nach den Mondphasen auszurichten. Über Jahrhunderte und unzählige Generationen hinweg wurden Lebensereignisse und Erfahrungen des Alltags mit dem Stand des Mondes erklärt. In der Landwirtschaft orientierte sich zum Beispiel die Aussaat, Pflege und Ernte eng am Lauf des Mondes.

In der Heilkunde wurde das Wissen um die Wechselwirkung von Mondphasen und Krankheitsverlauf gewissenhaft berücksichtigt.

Weibliche Zyklen kreisen mit dem Mond

Die innere Monduhr spielt, so vermuten die Forscher, auch beim Menschen eine Rolle. Ist es etwa nur Zufall, dass die weibliche Menstruation im Rhythmus von 28 Tagen erfolgt, also genauso lang ist wie ein Mondzyklus? Oder dass eine Schwangerschaft in der Regel genau zehn Monde, also 280 Tage dauert?

Auch wenn einige Zusammenhänge wissenschaftlich noch nicht ganz geklärt sind, lassen die individuellen Erfahrungen, die immer mehr Menschen für sich machen, sie an den Einfluss der Mondmächte glauben.

Wie unterstützen die Mondphasen Haut und Haar?

Der abnehmende Mond

Der abnehmende Mond ist viel besser als der zunehmende geeignet zu Aktivität und Energieausgabe. In dieser Zeit werden angestaute Energien und unsere Kraft nach außen entlassen. Sie fühlen sich etwas schlanker, mehr fit und aktiv. Der Körper gibt weg, spült aus und entschlackt von selbst.

In der abnehmenden Phase kann die natürliche Hautreinigung beschleunigt werden, zum Beispiel durch ausschwemmende Kuren oder hautreinigende Wickel, zum Beispiel mit Algen, Heilerdepackungen, Meersalz oder Essig. Auch wirken Reinigungscremes jetzt optimal.
Von innen reinigen in dieser Zeit entwässernde Lebensmittel wie Reis, Spargel, Ananas und Kartoffeln.

Haare, die regelmäßig bei abnehmendem Mond geschnitten werden, wachsen langsamer und fülliger. Besonders günstig beim Haareschneiden ist, wenn der abnehmende Mond im Löwen oder in der Jungfrau steht.

Der zunehmende Mond

Zunehmender Mond ist die Phase des Speicherns und der Regeneration. Der Körper sammelt, nimmt und baut auf. In dieser Zeit wirken Gesichtsmasken, Kuren, Ölpackungen und Haarkuren.

Ihre Haare sollten Sie bei zunehmendem Mond tönen und färben. Denn jetzt aufgenommene Haarfarben wirken intensiver und halten viel länger vor. Hierfür eigenen sich besonders Mondphasentage, an denen der Mond in den Zeichen von Zwillinge, Waage oder Wassermann steht.

Der Vollmond

Vollmond ist die Zeit, in der sich Kräfte entladen. Häufig spürt man eine innere Unruhe. Der Schlaf ist möglicherweise schlechter, man ist unkonzentriert oder gereizt.

Hier bringen regenerierende, entspannende Verwöhnkuren Linderung. Ein heißwarmes Wannenbad mit Lavendelessenzen oder Rosenblütenduft enspannt die Sinne und harmonisiert den Körper.
Eine Massage am Abend etwa mit hautberuhigendem Calendulaöl erleichtert den Schlaf.

Vollmond ist die beste Zeit für eine neue Frisur und Farben werden von den Haaren optimal aufgenommen.

Der Neumond

Neumond hingegen ist der Zeitpunkt für einen Neuanfang. In diesem Falle der ideale Zeitpunkt für Sie, um neue Produkte auszuprobieren. Der Körper ist jetzt offen für Veränderung. Ebenfalls ideal ist eine kleine Entgiftungsphase, zum Beispiel ein Tag, an dem Sie nur Kräutertees, Gemüsebrühe und Wasser zu sich nehmen sollten.
Der Körper scheidet in dieser Zeit besonders gut Gifte und Schlacken aus.

An Neumond geschnittenes Haar wächst schneller.

 

Wir freuen uns wenn, auch Sie die Lunakräfte für sich nutzen mögen und wünschen Ihnen viel Freude mit dem Mond bei Mit Haut und Haar

 

Newsletter
Wir verwenden Kontrollierte Naturkosmetik






Worte-denk-mal
wort-denk-mal "Leben allein genügt nicht", sagte der Schmetterling.
"Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muß man auch haben."

Hans Christian Andersen

Login